MEINE (GEHEIME) LEIDENSCHAFT…

…ist und bleibt das Radio.

Ich freue mich daher sehr, dass mit den ,Geschichten vom Alten Dessauer‚ von Karl May, die ich 2017 für MDR Kultur unter der Regie von Matthias Thalheim eingelesen habe, nun am 16.11.22 mal wieder im Audio Verlag ein Hörbuch erscheint. 

Mehr im hier und heute, und speziell für die kleinen Hörer, sind – auch im Audio Verlag – neue Folgen der Hörspiel-Serie Löre & Luc erschienen, die ich als Erzähler begleiten darf. 

Auf Wiederhören!

 

NEHMEN SIE’S PERSÖNLICH…

…wird mein neues Buch heißen, was ich ihnen und mir anlässlich meines 70. Geburtstags im November schenke (VÖ: September 2022, Elsinor Verlag).

Ich erinnere mich an die vielen wunderbaren, manchmal auch wundersamen Persönlichkeiten, die für mein Leben und meine Karriere prägend waren. In einzelnen Portraits von Menschen, die mich prägten, lasse ich bisher unerzählte Geschichten und berührende wie skurrile Begegnungen mit Prominenten und Unbekannten wieder lebendig werden. Dabei werden sie nicht nur Persönliches über mich erfahren, sondern – so hoffe ich – auch Freude beim Lesen der literarische Miniaturen über besondere Menschen haben. 

Schon greifbarer ist das Zacharias-Konzert in der Elbphilharmonie (ELBJAZZ 2022) im Juni, auf dessen Moderation ich mich sehr freue!

 

SCHILLERN FÜR DIE UKRAINE…

Wir tun, was wir können: Um der Ohnmacht nicht anheim zu fallen, haben wir am Montag eine Benefizgala im Schillertheater auf die Beine gestellt. Vielen Dank an alle meine wunderbaren, engagierten Kolleginnen und Kollegen! Und an all die Gäste die uns mit ihrem Kommen und zusätzlichen Spenden unterstützt haben. Es war ein nachdenklicher, berührender und an manchen Stellen sogar humorvoller Abend. Die finale Summe von 20.000 Euro wird der ,Nothilfe Ukraine: Aktion Deutschland Hilft‘ zugute kommen.

Am 9. April kehre ich dann mit meinen LIEBLINGSLIEDERN nochmal ins Schillertheater zurück. Dafür war ich vorab zu Gast beim Theater-Podcast ,Parkett, Reihe 1′ von Martin Woelffer, der hier nachgehört werden kann.

ABSCHIED VON WINNETOU…

Seit 2017 war ich mit meinem Kabarett-Programm VERGESST WINNETOU unterwegs und habe Karl May gespielt, gesungen, gelesen und sogar getanzt. Nun ist dieser Abend nur noch bis April an verschiedenen Spielorten zu sehen, bevor er mit einem weinenden Auge eingemottet wird. Ich reite weiter!

Außerdem werde ich im Frühjahr zusammen mit meinem Pianisten Harry Ermer erneut MEINE LIEBLINGSLIEDER auf die Bühne bringen und aus Bodo Kirchhoffs EINLADUNG ZU EINER KREUZFAHRT lesen. 

Alle Termine finden Sie hier

Ich freue mich auf wort- und tonreiche Abende mit Ihnen!

 

WEIHNACHTSSTIMMUNG…

…mag dieses Jahr nicht so recht aufkommen. Zu dramatisch sind die Zeiten. 

In ALICE IM WEIHNACHTSLAND (ZDF, 12. Dezember, 20.15 Uhr) und bei IN ALLER FREUNDSCHAFT (ARD, 21. Dezember, 21 Uhr) ist immerhin ein wenig davon zu spüren. Wenn auch nur im Fernsehen. 

Nach ,Käsebier‘ und ,Sonnenfinsternis‘ werde ich im Audioverlag nun den Erzähler im Kinderhörspiel LÖRE & LUC einsprechen, worauf ich mich sehr freue.

Live können Sie mich im Dezember nur zum Jahresausklang in meiner Lesung mit Nina Hoger im Schlossparktheater Berlin (28./29. Dezember) erleben. In LEBE WOHL UND LIEBE MICH lesen wir aus den Liebesbriefen von Goethe und der Vulpius. 

Bleiben Sie gesund!

DER NOVEMBER KLINGT…

…bei mir in diesem Jahr nach Heimat, Sehnsucht, Fremde, aber auch nach einer Menge Musik, die mir viel bedeutet und mich zeitlebens begleitet hat.

Ich freue mich, dass ich neben vieler geschätzter Kolleginnen und Kollegen auch im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Berlin auftreten kann: Diesmal mit meiner musikalischen Lesung GRUNEWALD IM ORIENT – nach dem gleichnamigen Buch von Thomas Sparr – am 11. November im Renaissance-Theater. Gefolgt von drei Abenden in Neustadt, Peine und Wetter, an denen ich Ihnen von meinen LIEBLINGSLIEDERN erzähle und diese singe. Hier der Trailer. Bei all dem stets an meiner Seite: Mein wunderbarer Pianist Harry Ermer!

Vorhang auf!

WIEDERBEGEGNUNG UND NEULAND…

Schon 10 Jahre ist es her, dass Mike Glotzkowski und ich uns begegnet sind und der kleine Kerl ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Umso mehr freue ich mich, dass ich ihm erneut meine Stimme leihen durfte. Heute startet auf Disney+ die Serie MONSTER BEI DER ARBEIT. Eine sehr unterhaltsame Fortsetzung der beiden Kinofilme!

Außerdem freue ich mich auf Neuland im Herbst und Winter: Am 11. November wird im Rahmen der Jüdischen Kulturtage 2021 im Renaissancetheater die musikalische Lesung GRUNEWALD IM ORIENT nach dem gleichnamigen Buch von Thomas Sparr Premiere haben. Und am 28./29. Dezember lese ich mit Nina Hoger im Schlossparktheater erstmals aus den Briefen von Goethe und Christiane Vulpius: LEBE WOHL UND LIEBE MICH

Jetzt muss uns Corona nur noch lassen!

 

DIE GESUNGENE KURZKOLUMNE…

Seit einiger Zeit veröffentliche ich im Berliner Stadtmagazin mein/4 eine neue Form der Kolumne: die „gesungene Kurzkolumne“. Zu jeweils wechselnden Songs können sie die von mir verfassten Texte summen. 

Nach einer Sommerpause geht es im Herbst weiter mit alten und neuen Projekten. Viele Termine von VERGESST WINNETOU, LIEBLINGSLIEDER und EINLADUNG ZU EINER KREUZFAHRT werden endlich nachgeholt. Und es wird zwei Premieren geben. Neues dazu demnächst hier.

Genießen Sie den Sommer!

 

IN 50 JAHREN IST ALLES VORBEI…

© GABO / Agentur Focus

…dachte ich. Irrtum!

Am 13. Februar jährt sich die erste disco zum 50. Mal. Und die Sendung hatte Folgen. 133… Ob ich noch lebe und was ich so mache werde ich seither manchmal gefragt. Nachlesen können Sie das in meinem Terminkalender

Aktuell sind alle Veranstaltungen im Januar, Februar und März verschoben worden. Aber ich hoffe auf ein Wiedersehen im April im frühlingshaften Quedlinburg.

ICH FREUE MICH…

Copyright: Pavol Putnoki

…sehr über das große Interesse an meinem ersten Liederabend. Am 26. September hatten MEINE LIEBLINGSLIEDER Premiere vor ausverkauftem Haus in der Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater Berlin und auch der Folgetermin am 17. Oktober ist bereits ausverkauft.

Daher wird es nun am 27. Dezember noch einen Extratermin geben. Nicht selbstverständlich in dieser Zeit. Danke an alle Unterstützer der Theater- und Kulturszene!

 

Posts navigation

1 2 3 4 5 6
Scroll to top