HOTEL BOGOTA – SIE SCHLAFEN IN HEILIGEN RÄUMEN…

09. September 2013

Leider nicht mehr lange.Foto

Das Haus Schlüterstraße 45 schließt am 31. Oktober diesen Jahres seine Pforten. Begehbare Geschichte wird auf diese Weise nicht mehr möglich sein.

Das titelgebende Helmut Newton Zitat über die heiligen Räume, in denen er von 1934 – 36 seine Photolehre bei Yva, einer damaligen Topphotographin, absolvierte, wird hier zum neuralgischen Punkt meines ersten Dokumentarfilms. Wir erzählen die Geschichte und Geschichten dieses schicksalsträchtigen Hauses. Neben prominenten Schutzpatronen des sagenumwobenen Hauses wie Regisseur Dani Levy und Schauspielerin Hannah Schygulla und vielen anderen, wird die Hotelierfamilie Rissmann ganz wesentlich sein. Der Produzent Alexander Müller-Elsner wagt aufgrund der dramatischen Situation, dieses Hotel bald so nicht mehr begehen zu können, wie es seit 1976 unter den Rissmanns möglich war, in einem ungewöhnlichen Dokumentarfilm ohne öffentliche Mittel ein Zeichen zu setzen.

Wer uns unterstützen möchte, sei es mit Rat, Tat oder Geld, möge doch bitte folgende Emailadress nutzen: hotel-bogota@chickenshack.tv, Telefon 040-27 09 26 33 oder

hier clicken

 

Aber jetzt erstmal: Ab morgen ‚Die Socken‘ mit Dieter Hallervorden!

Außerdem bin ich im September/Oktober mit vereinzelten Terminen auf Lesereise mit meinem Buch ‚Du kannst nicht immer 60 sein‘.

 

WAS ICH IHNEN WÜNSCHE …

14. Juli 2013

…daß Sie, frei nach Rainer Maria Rilke, nach den Ferien sagen können:21_21-bu-2_Die Socken Opus 124_DERDEHMEL.jpg.4657848

„Herr, der Sommer war sehr groß.“

Nach meinen „Ferien vom Ich“ stehe ich ab 10. September 2013 wieder auf der Bühne des Berliner Schlosspark Theaters.

Hausherr Dieter Hallervorden spielt dann als Wiederaufnahme mit mir das Stück „DIE SOCKEN“, mit dem er einst als Direktor das brachliegende Haus aus dem Dornröschenschlaf erweckt hatte.

Da niemand genau weiß, wann das nicht unter Denkmalschutz stehende Theater am Kurfürstendamm niedergerissen wird und die Gesichtslosigkeit aalglatter Geschichtslosigkeit Stahl, Chrom und Glas neue Fläche bieten wird, spielen Irmgard Knef alias Ulrich Michael Heissig, Kim Pfeiffer und ich dort: „DU KANNST NICHT IMMER 60 SEIN“. Ab und zu ab 28. Oktober 2013 und solange das noch möglich ist…

DU KANNST NICHT IMMER 60 SEIN: SOMMERGASTSPIEL HANNOVER

24. Juni 2013

Vom 03. – 07. Juli 2013 wird Ilja Richter zusammen mit Irmgard Knef (Ulrich Heissig) in ihrem neuen Werk „DU KANNST NICHT IMMER 60 SEIN“ auf der Bühne des Staatsschauspiels Hannover zu sehen sein.

 

Eine komödiantische Farce

Ilja Richter und Irmgard Knef im Kampf um die Bühne

Ilja Richter hat ein neues Buch geschrieben. Das möchte er gerne im Theater mit einer komisch-szenischen Lesung präsentieren – so weit, so gut. Wenn da nicht zeitgleich Irmgard Knef (Ulrich Heissig), Grand Dame des Chansons, auf derselben Bühne ihr Konzert geben wollte. Zwei Bühnenkünstler, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, hat ein Dispositionsfehler des Managements zufällig zusammen auf die Bühne gebracht. Doch keines  der beiden Show-Alphatiere will weichen: Beide beharren auf ihrem Vertrag.
Schnell wird der Abend für die bestellten Musiker und die Abendspielleiterin zu einer echten Herausforderung. Um den angedrohten Sitzstreik der alten Dame Knef zu verhindern, einigt man sich auf einen gemeinsamen Abend aus dem Stegreif: Der Berufsjugendliche und die dienstälteste Kabarett-Chansonnette müssen sich zusammenraufen.
Richter, der »die Knef« nie angesagt hat, muss nun Hildes »Schwester« mitpräsentieren – dabei wollte er doch über seine mittlerweile 60 Jahre schwadronieren, einschließlich einer speziellen Beziehung zu seiner Prostata. Und Irmgard, die eigentlich singen und aus ihrem Leben im Schatten der großen Schwester erzählen wollte, muss Ilja, der für die 87-jährige fast noch unter den Jugendschutz fällt, mit in ihre Show einbauen. Die  junge Abendspielleiterin wird für die beiden zunehmend zur Therapeutin, Krankenschwester und Vermittlerin zwischen den beiden – um die Gunst des Publikums konkurrierenden – Welten.
Beide versuchen, sie auf ihre Seite zu ziehen und zur Kronzeugin ihrer jeweiligen Anliegen und Ansichten zu machen. Rückblicke auf haarsträubende Erlebnisse und Ausblicke auf schöne Gestaltungsmöglichkeiten vor der drohenden Demenz runden den Abend zu einem liebevoll-komischen und stimmigen Ganzen ab, der von drei Generationen gestaltet werden wird.

Staatsschauspiel Hannover 03. – 07. Juli 2013

Link zum Schauspielhaus

 

Weitere Termine: 28.10. / 02.11. / 03.11. / 04.11. / 09.11. / 10.11. / 11.11.  (Theater am Kurfürstendamm, Berlin)

24. – 27.11. (Essen) / 28.11. (Helmstedt) / 01.12. (Herford) / 02.12. (Duisburg) / 03.12. (Nettetal)

DU KANNST NICHT IMMER 60 SEIN

08. Mai 2013

Buch "Du kannst nicht immer 60 sein"

Auch ein disco-Ilja wird mal 60. Warum sollten Sie seinen Ratgeber lesen? Weil er keiner ist! Dafür aber ist Ilja Richter immer amüsant in seiner Ratlosigkeit als ehemaliger Showmaster, alter Vater oder Liebhaber.

Bietet dieses Buch Lebenshilfen? Durchaus. Nicht soziologisch – dafür sozial (im Umgang mit Jung und Alt.) Nicht psychologisierend – aber lebensnah. Nicht historisierend – dennoch voller Daten, Fakten, Zitate. Voller Gedanken berühmter Menschen oder aus der Feder des Autors – einem Mann, der ja kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Blättern Sie! – In keinem Witze- und Anekdoten-Buch, aber in einem schillernden 60 Jahre währenden Leben.

Du kannst nicht immer 60 sein… – aber jeder kann weit darüber hinaus komische Momente des Lebens erkennen und darüber lächeln.
Ilja Richter tut´s!

  • Leseprobe
    Leseprobe
  • AKTUELLER DREH: Alte Herzen rosten nicht

    07. Mai 2013

    Als Schauspieler dreht Ilja Richter wieder – nach langer Abstinenz – für seinen einstigen „Haussender“ ZDF neben Ursela Monn und Siegfried Rauch eine Hauptrolle in der ROSAMUNDE PILCHER VERFILMUNG „ALTE HERZEN ROSTEN NICHT“, die  nach letzten Informationen  noch in diesem Herbst ausgestrahlt werden soll.

    Rosmunde-Pilcher-Reihe
    Regie: Helmut Metzger

    Ilja Richter in der Hauptrolle Gary Lembart

    SYNCHRON: Iljas Filme 2013

    06. Mai 2013

    Die Monster AG 2: Die Monster Uni Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger

    Der Film „Die Monster Uni“ feiert am 20.06.2013 Premiere. Wie im ersten Teil wird Iljas Stimme also, wie gehabt, als „Mike Glotzkowsky“ zu hören sein.

    Seit dem 26.12.2012 läuft in den Kinos der mit drei Oscars ausgezeichnete Film „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“, hier gibt Ilja Richter seine Stimme dem indischen Superstar „Irfan Khan“.

    Seite 4 von 41234